Türkisch Islamische Gemeinde

BERGHEIM 

Die Hilfe, die Sie jetzt für unsere Gemeinde leisten,
wird ein Geschenk für diese und
die kommenden Generationen! 

"Errichtet jemand eine Moschee, um damit die Zufriedenheit und das Wohlwollen von Allah zu erlangen, wird Allah ihm hierfür ein Haus im Paradies vorbereiten."
(Prophet Muhammed ﷺ) 

 Buhâri, Salât 65; Müslim, Mesâcid 25, (533); Tirmizi, Salât 237, (318)


Ditib Türkische Islamische Gemeinde zu Bergheim e.V.

Seit 1979 besteht die DITIB Türkisch Islamische Gemeinde zu Bergheim e. V. als ein registrierter gemeinnütziger Verein in Bergheim. Ursprünglich gegründet von den ersten türkischen Gastarbeitern in der Region, wurde der Verein ins Leben gerufen, um den wachsenden Bedarf an einer gemeinsamen Gebetsstätte für Muslime zu erfüllen. 

Die Eröffnung unserer Moschee

Unsere Moschee wurde 1979 eröffnet. Anfangs wurden die Räumlichkeiten der Moschee gemietet, doch im Laufe der Zeit wurde es dank der Unterstützung unserer Vereinsmitglieder und engagierter Muslime möglich, das Gebäude zu erwerben. Im Verlauf der Jahre konnte auch das Nebengebäude erworben werden, das für religiösen Unterricht und als Aufenthaltsraum genutzt wurde. Trotz laufender Renovierungsarbeiten reichte die Instandhaltung der alten Moschee im Laufe der Jahre nicht aus.

-

Unsere Inspiration:
Die Hagia Sophia

Die Kuppel der Hagia Sophia

Auf dem Grund des ehemaligen Moscheegebäudes soll eine für die gesamte Region Bergheim repräsentative Moschee erbaut werden, die den Wünschen der Gemeindemitglieder (Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren) und den Besuchern gerecht wird. Um der architektonischen Landschaft in Bergheim mehr Farbe zu verleihen, soll die Moschee im klassischen Stil erbaut werden und eine Kuppel haben, ganz wie das Vorbild der Hagia Sophia.

Unsere Geschichte

Wie alles begann …

1

Gründung

1979 entschlossen sich ehemalige Gastarbeiter zur Gründung der DITIB Türkisch Islamischen Gemeinde zu Bergheim e. V. Die Notwendigkeit einer eigenen Gebetsstätte führte zur späteren Anschaffung eines Grundstückes an der Fischbacher Str.14-22 im Stadtteil Quadrath-Ichendorf. Das erworbene Grundstück beherbergte ursprünglich eine Lagerhalle, mit Wohnungen, einer Küche, mehreren Lehrräumen und einem eigenen Fitnessstudio. Schließlich wurden Umbauarbeiten durchgeführt und das Gebäude in eine Moschee umgewandelt.

2

Grundsteinlegung

Mit dem kontinuierlichen Wachstum der Gemeinde und dem steigenden Bedarf für erweiterte Räumlichkeiten entschied sich der Vorstand aufgrund des jahrelangen Schuldenabbaus, für einen nur durch Spenden finanzierten Neubau eines Moschee-Gebäudes und eines Kulturzentrums.

Im Jahr 2014 wurden die ersten Bauanträge eingereicht. Nach Erhalt der Baugenehmigung begann im Jahr 2017 der Abriss des alten Gebäudes. Schließlich, am 12.10.2018, erfolgte die langersehnte Grundsteinlegung.

3

Heute

Während gerade der Rohbau begonnen hatte, zwang Corona zu einem Stillstand der Bauarbeiten. Diese Unterbrechung führte nicht nur zu Zeitverlust, sondern trieb auch die Preise der benötigten Materialien in die Höhe. Zudem fehlten wichtige Einnahmequellen. Trotz vieler Hürden wurde im Verlauf des Jahres 2022 der Rohbau erfolgreich fertiggestellt. Heute sind die Fenster nahezu vollständig angebracht und auch das Dach vollendet. Die nächsten Schritte umfassen die Außendämmung, den Einbau der Lüftungsanlage, den Innenputz und die Gestaltung der Fassade.

4

Zukunft

Obwohl der Plan, die Moschee innerhalb von 3 Jahren fertigzustellen, leider nicht aufging, haben wir Vertrauen in unsere Spenderinnen und Spender und verfolgen das Ziel, InshaAllah die Moschee Ende 2023 zu eröffnen. 

Die Eigenschaften der neuen Moschee

Bilder von unserem Moscheebau-Projekt

Kellergeschoss

1. Teestube & Mehrzweckraum


Die geplante Teestube und der Mehrzweckraum dienen als zentraler Ort des Zusammentreffens. Hier können Muslime verschiedener Kulturen aufeinandertreffen und die Kommunikation innerhalb der Gemeinde stärken.

2. Fitnessraum


Wir sind der festen Überzeugung, dass nicht nur die geistige, sondern auch die physische Gesundheit eine essenzielle Rolle dabei spielt, eine Balance im Leben aufzubauen. 

Erdgeschoss

1. Damen und Herren Gebetsräume 


Auf einer Fläche von 440m² haben alle Muslime die Möglichkeit, ihre verschiedenen gottesdienstlichen Handlungen auszuüben. Mithilfe der getrennten Räumlichkeiten für Männer und Frauen kann jeder seinen heiligen Pflichten wie dem fünfmaligen täglichen Gebet nachkommen und sich somit von den alltäglichen Problemen distanzieren.

2. Aufzug & behindertengerechte WCs


Ein Aufzug und der Einbau von behindertengerechten Toiletten sollen den Besuch der Bergheimer Moschee für jeden ermöglichen und vereinfachen.


Erstes Obergeschoss

1. Bibliothek


Ein Ort der Weiterbildung soll errichtet werden, an dem sich die Besucher der Bergheimer Moschee in Lehrbücher einlesen und neues Wissen über den Islam aneignen können.

2. Jugendräume


Die Bergheimer Moschee beinhaltet ebenfalls speziell angepasste Räumlichkeiten für unsere jugendliche Community. Diese Räume sollen einen Rückzugsort bilden und den Jugendlichen die Gelegenheit schenken, qualitativ Zeit miteinander zu verbringen. 

Zweites Obergeschoss

1. Besucher Unterkunft


Es befinden sich drei Wohnungen im zweiten Obergeschoss für unsere Besucher.

Zweites Obergeschoss

1. Besucher Unterkunft
Es befinden sich drei Wohnungen für unsere Besucher.

Spendenverlauf

Jede Spende zählt!

1

Step 1 - Flexibler Betrag

Sie entscheiden im ersten Schritt, wie viel Sie spenden möchten und geben diesen Betrag an.

Bereits eine kleine Spende von 1 € kann unserer Gemeinde eine große Unterstützung sein und die Bauarbeiten voranbringen.

So zögern Sie nicht, denn schon mit der kleinsten Spende können Sie etwas Großes bewirken!

2

Step 2 Viele Zahlungsmöglichkeiten

Als Nächstes werden Ihnen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten angeboten, von denen Sie sich eine aussuchen müssen.

Eine zuverlässige Spendendurchführung ist uns an dieser Stelle von besonderer Wichtigkeit. Demzufolge versprechen wir Ihnen 100 % Transparenz und Sicherheit.

1

Step 3 -Spendenbestätigung

Sobald Sie Ihre gewünschte Zahlungsmethode ausgewählt haben, können Sie den Spendenprozess abschließen.  
Möge Allah Ihnen ein Haus in al–Jannah gewähren.

2

Step 4 - Transparent

Um Ihnen die versicherte Transparenz gewährleisten zu können, erhalten Sie von uns, nach Eingang der Spende, eine Spendenbestätigung.

Die eingehenden Spenden werden ausschließlich für die Anschaffung von benötigten Materialien und für fortlaufende Bauarbeiten genutzt.

3

Step 3 -Spendenbestätigung

Sobald Sie Ihre gewünschte Zahlungsmethode ausgewählt haben, können Sie den Spendenprozess abschließen.  
Möge Allah Ihnen ein Haus in al–Jannah gewähren.

4

Step 4 - Transparenz

Um Ihnen die versicherte Transparenz gewährleisten zu können, erhalten Sie von uns, nach Eingang der Spende, eine Spendenbestätigung.

Die eingehenden Spenden werden ausschließlich für die Anschaffung von benötigten Materialien und für fortlaufende Bauarbeiten genutzt.


Q&A

Häufig gestellte Fragen

Was passiert mit meiner Spende?

Ihre Spende bildet die Basis der Bauarbeiten. Mithilfe eingehender Spenden werden die einzelnen wichtigen Bauphasen gefördert.

Wer ist Ditib eigentlich?

Ditib ist ein türkisch islamischer Verein in Deutschland, der sich für die Förderung und den Erhalt der türkischen Kultur und des Islams einsetzt. Gegründet wurde er 1984 von der türkischen Regierung und ist mit 900 Moscheen und über 900.000 Mitgliedern der größte Anbieter von Moscheen und der islamischen Religionslehre deutschlandweit. Der Verein legt seinen Fokus auf die Integration von Menschen türkischer Abstammung in Deutschland. Durch verschiedene soziale und kulturelle Angebote soll das Einleben in die fremde Kultur vereinfacht werden.

Wie erfahre ich, ob meine Spende eingegangen ist?

Um Ihnen eine nachvollziehbare Spendenabwicklung zu ermöglichen, erhalten Sie nach Eingang Ihrer Spende eine digitale Bestätigung.

Wird die Moschee mit Zinsen erbaut?

- Die Erhebung und Auszahlung von Zinsen ist Islam nicht gestattet.

Der Bau unserer Moschee konnte mithilfe unserer Gemeindemitglieder gestartet und bislang ohne jeglichen Einfluss von Zinsen finanziert werden.

Bei Bedarf einer Kreditaufnahme werden islamische Kreditinstitute in Anspruch genommen und somit die Rahmen der islamischen Finanzwirtschaft eingehalten

Wird die Moschee mit Zinsen erbaut?

- Die Erhebung und Auszahlung von Zinsen ist Islam nicht gestattet.

Der Bau unserer Moschee konnte mithilfe unserer Gemeindemitglieder gestartet und bislang ohne jeglichen Einfluss von Zinsen finanziert werden.

Bei Bedarf einer Kreditaufnahme werden islamische Kreditinstitute in Anspruch genommen und somit die Rahmen der islamischen Finanzwirtschaft eingehalten

Welche Bedeutung hat das Spenden im Islam?

“Sadaqah” aus dem Arabischem beschreibt die Form von Hilfe, die denjenigen geleistet wird, die sich in Not befinden. Es ist eine Möglichkeit, sich selbst und anderen zu helfen, indem man das eigene Herz öffnet und Bedürftige unterstützt. Spenden werden auch als Chance betrachtet, Gottes Gnade zu gewinnen.

Danke

Möge Allah(c.c) Ihre Spenden annehmen


UNSER IMAM

IMAM Nizamettin Tunç


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen aller Vereinsmitglieder möchte ich mich ganz herzlich für Ihre großzügige Spende bedanken.

Durch Ihre Spenden kommen wir unserem Ziel einen Schritt näher.

Wir würden uns freuen, wenn Sie von unseren Aktivitäten berichten könnten, da wir auf solche Spenden angewiesen sind. 

Wir zählen auf Sie! 

DITIB Türkische islamische Gemeinde zu Bergheim e. V. 





Feststellung
Umfang der Steuerbefreiung
Die Körperschaft ist nach § 5 Abs. 1. Nr. 9 KStG von Körperschaftsteuer befreit. Sie ist nach § 3 Nr.  6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Hinweise zur Steuerbegünstigung
Die Körperschaft fördert im Sinne der §§ 51 ff. A0 ausschließlich und unmittelbar folgende gemeinnützige Zwecke:- Förderung  der Religion ( § 52 Abs 2 Satz 1 Nr. 2A0)